Danke!

100 neue FFP-2-Masken für das Sophien-Stift: ein herzliches Dankeschön an die Firma Viebrockhaus.

Musik erheitert die Gemüter

Musiker Hans Elbers erheiterte die Bewohner aus der Hausgemeinschaft „Schlossgarten“ im Sophien-Stift mit schönen Liedern. Vielen Dank!

Aus gegebenem Anlass wurden alle Veranstaltungen für den März abgesagt.

Foto: Wolfgang Senft

Donnerstag, 19. März, 16 Uhr

Multivisionsschau „Hamburg, die Schöne am Wasser“ – Teil 3 – ABGESAGT!

Der Hamburger Jung’ Wolfgang Senft stellt die Hansestadt in einer Multivisionsschau vor.
Es gibt Leute, die glauben, Hamburg läge am Meer. Und es stimmt: gefühlt, kulturell, wirtschaftlich. In der Elbmetropole spielt ein Fluss Meer – und verzaubert Besucher und Einheimische gleichermaßen. „Komm’se mit auf’n Zwutsch: von der Hammaburg bis zur ELBPHILHARMONIE, zu Burgen und Schlössern, in Speicherstadt und HafenCity, zu ALSTERschwänen und ELBkähnen, in die Natur und auf den Kiez. Ein ungewöhnliches Stadtportrait mit Pathos und Humor.“


Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt: 2,- €, Clubraum
Für unsere Bewohnerinnen und Bewohner ist der Eintritt frei.

Foto: privat

Dienstag, 3. März, 16 Uhr, Konzert

Film ab, Vorhang auf!

Michael Kaljushny (Klarinette und Moderation) und Marina Kaljushny (Klavier) präsentieren eine musikalische Revue mit Musik von Leinwand und Bühne. Berühmte Kompositionen aus den deutschen Filmklassikern der 20er bis 60er Jahre treffen auf die Leichtigkeit und Ausgelassenheit der Musicaltradition vom Broadway.
Die exzellenten Musiker, Marina und Michael Kaljushny, wandern auf den Spuren der Comedian Harmonists, streifen den Zauber vom Broadway und verbinden musikalisch Europa und Amerika, Moderne und Tradition.


Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt: 2,- €, Clubraum
Für unsere Bewohnerinnen und Bewohner ist der Eintritt frei.

Optischer und schmackhafter Hochgenuss

Traditionelles Fischessen

Auch in diesem Jahr setze die Küchenmannschaft, unter der Leitung von Chefkoch Marcel Zeuner, wieder den ersten kulinarischen Glanzpunkt mit dem traditionellen Fischessen im Sophien-Stift. Zu Beginn konnten, neben einigen anderen, ein prächtiger Schwertfisch, Papageifische, Mahi Mahi und Red Snapper in Augenschein genommen werden. Nach der Zubereitung konnten die Gäste dann jeden einzelnen Fisch auch mit dem Gaumen prüfen. Fazit des Abends: Ein optischer und schmackhafter Hochgenuss.

Schwungvoll in das neue Jahr

Neujahrsempfang im Sophien-Stift

Bereits zur Tradition geworden ist der lebhafte und mitreißende Auftritt des Projetchors der Kreuzkirche Celle (unter der Leitung von Dietmar Sander) zum Jahresauftakt im Sophien-Stift. Bei einem Gläschen Sekt wurden die Bewohner*innen zu Beginn mit freundlichen Grußworten vonseiten des Ortsrates und des Seniorenbeirates bedacht. Anschließend wurde das neue Jahr schwungvoll willkommen geheißen.

Genussmomente – Fröhliche Feier zu 10 Jahren Hausgemeinschaft & Tagespflege

Da das Wetter die Pläne für das Gartenfest durchkreuzte, wurde kurzerhand im Festsaal gefeiert. Neben einem köstlichen Grillbüffet und himmlischem Kuchen, erlebten die Bewohner der Hausgemeinschaft, die Gäste der Tagespflege und deren Angehörige noch weitere Genussmomente. Musikalisch begleitete Joachim Schrader mit seiner Drehorgel die Feier, die Mitarbeiterinnen der Sozialen Betreuung veranstalteten zudem für alle ein Musikquiz. Als Krönung der Feier stattete Clownin FuPP  der Festgesellschaft einen humorigen Besuch ab. Fazit: Ein durchweg fröhliches und ausgelassenes Fest.

Alltag als Therapie – wir pflegen anders

Niemand wird „ins Bett gepflegt“, im Mittelpunkt unserer Arbeit steht vielmehr der größtmögliche Erhalt an Selbstbestimmung unserer Bewohnerinnen und Bewohner. Sie übernehmen für sich selbst Tagesgestaltung/Tagesablauf und sind, wenn gewünscht, in alle Tätigkeiten eingebunden. Therapeutische Situationen ergeben sich aus ihrem Alltag heraus, sie müssen nicht erst konstruiert werden. Täglich Neues erleben!

Gesunder Genuss – für ein aktives Leben im Alter

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen – das Sprichwort nehmen wir wörtlich und achten bei allen Zutaten auf gute Qualität. Daher werden bei uns nur hochwertige, nach Möglichkeit regionale und biologisch angebaute Lebensmittel sowie frische Ware vom Markt verwendet. Wir arbeiten ausschließlich mit lokalen Lieferanten zusammen, da wir auf diese Weise lange umweltbelastende Lieferwege vermeiden und uns als Unterstützer des örtlichen Handels in den jeweiligen Gemeinden unserer Standorte begreifen.

Belebtes Wasser – eine Besonderheit der BeneVit Hausgemeinschaft

Unser Haus ist mit GRANDER Wasserbelebungsgeräten ausgestattet, sie liefern ein Wasser mit einer hohen und ökologisch wertvollen Qualität. GRANDER Wasser zeichnet sich durch seinen feinen Geschmack aus und führt zu einem erhöhten Trinkbedürfnis, das gerade bei älteren Menschen einem Flüssigkeitsverlust entgegenwirkt. Es erzeugt darüber hinaus ein besonders weiches und angenehmes Gefühl beim Baden und Duschen. Zudem erreichen wir eine umweltschonende Einsparung an Wasch- und Reinigungsmitteln.

Sie finden keine aktuellen Veranstaltungshinweise?
Dann rufen Sie uns am besten direkt unter 05141-710 an. Wir informieren Sie gerne persönlich.

Sie haben Fragen an uns? Rufen Sie gerne an:

05141-710