Corona – aktuelle Informationen (Stand 25. September 2020)

Antworten auf alle Fragen rund ums Thema Corona/CoVid19

Hier gibt es Informationen rund um Corona in Zusammenhang mit unseren Einrichtungen. Darunter Briefe an die Angehörigen oder die Bewohner, Tipps, um das Immunsystem zu stärken oder Presseartikel. Wir halten Sie auf dem Laufenden über die Geschehnisse bei BeneVit.

Stationäre Einrichtungen

Das generelle Besuchsverbot wird gelockert. Für all unsere Häuser gibt es seitens der Landesregierungen grünes Licht für eine Lockerung des Besuchsverbotes. BeneVit plädiert schon seit Wochen für eine Lockerung und hat hierfür bereits ein ausführliches Konzept erstellt, das auch die Zustimmung der Behörden hat. Schutzmittel bekommen die Besucher kostenlos vor Ort.

Wie Besuche im Detail ablaufen, ist im Exit-Konzept genau definiert.

Pdf: Exit-Konzept BeneVit


Es ist derzeit nicht möglich, dass Angehörige die Bewohnerwäsche waschen.


In Zeiten, in denen räumliche Distanz von Nöten ist, gibt es viele Möglichkeiten, trotzdem in Verbindung zu bleiben. Für Angehörige stehen Skype und die Angehörigen-App zur Verfügung. Bei Interesse können Sie direkt die Einrichtungsleitungen kontaktieren. Bei BeneVit kommen zudem telemedizinische Geräte zum Einsatz, über die der Hausarzt den Patienten aus der Ferne behandeln kann. Ferner haben wir die „Bene Watch“ eingeführt, die Auskunft über die Vitalzeichen gibt und somit auch im Notfall Alarm schlägt.

Ambulanter Dienst

Auch für unsere ambulanten Dienste gelten besondere Schutzmaßnahmen. Die Klienten werden täglich auf Grippe-Symptome untersucht. Unter anderem wird die Temperatur gemessen.

Sollten Klienten oder Angehörige selbst Symptome erkennen, werden sie gebeten, den ambulanten Dienst vor Eintreffen zu kontaktieren, damit vorsorglich entsprechende Schutzmaßnahmen eingeleitet werden können. Wir wollen ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Klienten in jedem Fall versorgt werden. Es geht lediglich darum, richtig auf die gegebenen Umstände zu reagieren und den größtmöglichen Schutz für alle zu gewährleisten.

Wir nehmen auch neue Klienten auf, selbst wenn sie an CoVid erkrankt sein sollten.

Tagespflege

Ab dem 15. Juni dürfen die Tagespflegen wieder öffnen. BeneVit hat hierfür einen detaillierten Plan erstellt, um einen reibungslosen und vor allem sicheren Ablauf zu garantieren.

Wie viele Verdachtsfälle/bestätigte Fälle aktuell

Aktuelle Zahlen insgesamt (Stand 23.09.2020):

Tests

Bewohner getestet: 1436, davon

positiv: 65

negativ: 1363

laufend: 8

aktive Infektionen: 0

genesen: 49

verstorben: 16

Mitarbeiter getestet: 1277, davon

positiv: 49

negativ: 1204

laufend: 24

aktive Infektionen: 0

genesen: 49

verstorben: 0


Wir listen hier nicht alle Häuser separat, geben Ihnen aber selbstverständlich genaue Infos zu jedem einzelnen Haus. Wenn Sie das wünschen, schreiben Sie einfach eine E-Mail an: olga.haug@benevit.net


14.09.: Das Haus Lechauenhof wurde komplett getestet. Alle Bewohner und Mitarbeiter sind negativ.


10.09.: Die Ergebnisse aus dem Haus Schlossblick liegen vor: alle Bewohner und Mitarbeiter sind negativ.


31.08.: Alle Bewohner und Mitarbeiter aus dem Haus Schlossblick werden auf das Corona-Virus getestet.


31.08.: Das Testergebnis aus dem Haus Kastanienblüte liegt vor: alle Bewohner und Mitarbeiter sind negativ.


04.08.: Im Haus Kastanienblüte werden alle Bewohner und Mitarbeiter getestet.


24.07.: Die Testergebnisse aus dem Haus Schlossblick liegen vor: alle Bewohner und Mitarbeiter sind negativ.


12.07.: Alle Bewohner und Mitarbeiter aus dem Haus Schlossblick werden getestet  – voraussichtlich am 16. Juli.


03.07.: Die Ergebnisse aus dem Reihentest im Haus Rheinaue liegen vor: alle Bewohner und alle Mitarbeiter sind erfreulicherweise negativ.


18.06.: Die Ergebnisse aus dem Haus Epprechstein liegen vor. Alle Bewohner sind negativ. Ebenso sind bis auf eine Auszubildende alle Mitarbeiter negativ getestet worden.


16.06.: Am 16. Juni wurden alle Bewohner und Mitarbeiter aus dem Haus Epprechstein auf das Coronavirus getestet.


16.06.: Alle Bewohner und Mitarbeiter aus dem Haus Rheinaue wurden auf das Coronavirus getestet.


10.06.: Im Haus Apfelblüte wurden am 3. Juni alle Bewohner und Mitarbeiter getestet. Alle Testergebnisse sind negativ.


05.06.: Die Ergebnisse aus dem Reihentest im Haus Perlenbach liegen vor. Bis auf einen Bewohner sind alle Ergebnisse negativ. Bei dem Bewohner geht man allerdings nicht von einer aktiven Infektion aus. Das Gesundheitsamt spricht von einem Restvirusmaterial, weil der Mann nach einer aktiven Infektion im Krankenhaus bereits ein negatives Testergebnis hatte und als genesen galt.


03.06.: Alle Bewohner und Mitarbeiter aus dem Haus Perlenbach werden am Mittwoch, 3. Juni getestet.


29.05.: Voraussichtlich am Mittwoch, 3. Juni, werden alle Bewohner und Mitarbeiter aus dem Haus Apfelblüte getestet.


29.05.: Alle Mitarbeiter aus dem Haus am Park, die am 7. Mai getestet wurden, sind negativ.


28.05.: Die Ergebnisse des Reihentests aus dem Haus Rebenblüte liegen vor: alle Bewohner und Mitarbeiter sind negativ.


27.05.: Alle Ergebnisse aus Haus Steinach sind negativ. Alle Bewohner und Mitarbeiter im Haus Steinach wurden am 20. Mai getestet.


25.05.: Das Haus Rebenblüte wurde am 25. Mai komplett getestet.


12.05.: Das Haus Kastanienblüte wurde am 12. Mai getestet. Alle Ergebnisse sind negativ.


07.05.: Das Haus Lindenhof ist wieder infektionsfrei. Zwei Bewohner, die positiv auf das Corona-Virus getestet worden sind, sind wieder gesund.


04.05.: Alle Bewohner und Mitarbeiter aus dem Haus Bachtal wurden getestet, 56 Bewohner und 51 Mitarbeiter. Alle Testergebnisse waren negativ.


30.04.: Die Mitarbeiter aus dem Haus Fehlatal wurden auf Antikörper getestet.


30.04.: Von 177 Menschen sind im Sophien-Stift aktuell fünf Bewohner mit dem Corona-Virus infiziert. Drei Bewohner sind verstorben. Drei Bewohner sind wieder genesen. Ein Mitarbeiter ist erkrankt. Sechs sind wieder genesen.


28.04.: Das Haus Lindenhof wurde am 17. April komplett getestet. Die Ergebnisse: 2 Bewohner und 3 Mitarbeiter sind positiv. 110 Testergebnisse waren negativ.


27.04.: Alle Bewohner und Mitarbeiter aus dem Haus Fröhnwald wurden getestet, 57 Bewohner und 44 Mitarbeiter. Alle Testergebnisse sind negativ.


22.04.: Die Mitarbeiter aus dem Haus Blumenküche und dem Haus Egautal wurden auf Antikörper getestet.


21.04.: Die Testergebnisse von 99 Personen aus dem Haus Fehlatal liegt vor. Sieben Mitarbeiter und sechs Bewohner sind Corona positiv. 86 Ergebnisse waren negativ. „Es zeigt deutlich, dass unsere Hygiene- und Schutzmaßnahmen wirken und Schlimmeres verhindern konnte“, sagt Geschäftsführer Kaspar Pfister.


17.04.: Am Freitag, 17. April, ist das gesamte Haus Fehlatal getestet worden.


16.04. Drei Bewohner im Haus Fehlatal sind verstorben. Kaspar Pfister fordert einen Massentest für das Haus.


14.04.: Das DRK hat am Dienstag, 14. April, alle Bewohner und Mitarbeiter aus dem Haus Blumenküche vorsorglich getestet.


07.04.: Ein Bewohner aus dem Haus Blumenküche ist im Krankenhaus verstorben. Er war Corona positiv.


03.04.: Zwei Mitarbeiterinnen aus dem Sophien-Stift sind Corona positiv. Sie sind in der Verwaltung und nicht in der Pflege tätig.


03.04.: Im Haus Egautal sind mittlerweile alle Bewohner und Mitarbeiter symptom- und infektionsfrei. Eine Bewohnerin, die Corona positiv war und ins Krankenhaus eingeliefert wurde, ist inzwischen vollkommen genesen. Sie ist ins Haus zurückgekehrt.


02.04.: Im Haus Raichberg liegen weitere Testergebnisse vor: vier Bewohner und zwei Mitarbeiter sind positiv getestet worden.


02.04.: Der Bewohner aus dem Haus Blumenküche, der am 26. März ins Krankenhaus eingeliefert wurde, verstarb am 2. April. Drei weitere Mitarbeiter sind infiziert.


31.03.: Das DRK hat am 26. März alle Bewohner und Mitarbeiter im Haus Raichberg vorsorglich getestet. Insgesamt wurden 147 Menschen getestet. Mittlerweile liegen 136 Ergebnisse vor. Alle sind negativ.


28.03.: Eine Bewohnerin aus dem Haus Raichberg in Albstadt-Onstmettingen ist auf dem Weg ins Krankenhaus verstorben. Sie war Corona positiv.


27.03.: Ein Bewohner aus dem Haus Blumenküche in Mössingen wurde positiv getestet.


25.03.: Eine Mitarbeiterin aus dem Haus Fehlatal in Burladingen wurde positiv getestet.


23.03.: Eine Mitarbeiterin des Pflegemobils in Neckargemünd wurde positiv auf das Coronavirus getestet.


19.03.: Ein chronisch kranker Bewohner aus dem Haus Egautal in Wittislingen ist verstorben. Er war Corona positiv.

Epidemieplan

Unter folgendem Link steht für Sie zur Information unser Epidemieplan zur Verfügung, den wird ständig den aktuellen Geschehnissen und behördlichen Vorgaben anpassen.

Link: Epidemieplan

Schutzmittel Bestand

Wir verfügen über einen Vorrat an Schutzkleidung, Desinfektionsmitteln, Schutzmasken und allen weiteren erforderlichen Mitteln zum Schutz unserer Bewohner und unseres Personals. Wir erweitern den Bestand regelmäßig.

Kontakt für Angehörige

Sollten Sie konkrete Fragen zu einem Ihrer Angehörigen haben, wenden Sie sich bitte direkt an die Einrichtung oder den ambulanten Dienst. Wir listen auf unserer Website alle unsere Standorte, wo Sie die Kontaktdaten finden.

In allen Einrichtungen ist es mittlerweile möglich, per Skype Kontakt zu seinen Angehörigen zu halten. Wenden Sie sich bitte an die Einrichtungsleitung.

Hotline für allgemeine Fragen

Sollten Sie weitere Fragen haben, steht Ihnen Michael Barkow, Leiter des Qualitätsmanagements, zur Verfügung. Telefon: 07473/94864-60

Zudem haben die Ministerien der jeweiligen Bundesländer für alle Bürgerfragen zum Corona-Virus eine Hotline eingeführt. (Hier die Bundesländer, in denen wir Einrichtungen führen)

Baden-Württemberg: 0711/904-39555 (täglich, auch am Wochenende von 9 bis 18 Uhr)

Bayern: 09131/6808-5101 (ohne Angaben)

Hessen: 0800/5554666 (täglich von 8 bis 20 Uhr)

Niedersachsen: 0511/4505555 (Mo-Do von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr, Fr. von 8 bis 12 Uhr)

Saarland: 0681/501-4422 (Mo-Fr von 6 bis 24 Uhr, Sa-So von 8 bis 18 Uhr)

Kontakt für die Presse

Für Presseanfragen kontaktieren Sie bitte Olga Haug, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

olga.haug@benevit.net

Telefon: 07473/94864-13

EXIT-KONZEPT: Besuchsverbot wird gelockert

Das Virus wird uns noch geraume Zeit beschäftigen und der Schutz vor einer Infektion ist weiterhin wichtig. Trotzdem war die Abschottung nicht mehr zumutbar. Wir haben uns schon vor geraumer Zeit intensiv dafür eingesetzt, dass Besuche in den Einrichtungen wieder möglich werden müssen.

Für all unsere Häuser gibt es seitens der Landesregierungen grünes Licht für eine Lockerung des Besuchsverbotes.

Ab dem 18. Mai sind auch Besuche in den baden-württembergischen Einrichtungen erlaubt.

In einem Brief an die Angehörigen schreibt Geschäftsführer Kaspar Pfister, wie der Besuch – insbesondere jetzt zu Muttertag abläuft.

Besuche erlaubt: Brief an die Angehörigen


Was das Konzept im Detail vorsieht, können Sie im angefügten Dokument nachlesen.

Pfd: BeneVit Exit-Konzept

Reihentest/Antikörpertest

Manche Bundesländer kündigen an, die Tests zu reduzieren und nur noch Personen mit Symptomen zu testen. Für BeneVit eine unverständliche Vorgehensweise. Denn gerade jetzt, nachdem immer mehr gelockert wird, steigt die Infektionsgefahr wieder enorm. Geschäftsführer Kaspar Pfister hält es deshalb umso wichtiger, Bewohner und Mitarbeiter regelmäßig zu testen. Zusätzliche Antikörpertests sind eine sinnvolle Ergänzung: „Das ist gut investiertes Geld.“ In einem Brief wendet er sich an Bewohner und Angehörige und macht die Wichtigkeit deutlich.

Brief: Tests sind wichtig

Seine Bitte verdeutlicht Kaspar Pfister ebenso in einer Videobotschaft.

Video Kaspar Pfister

Corona-Bonus für Mitarbeiter

Geschäftsführer Kaspar Pfister hat schon am Freitag, 27. März, angekündigt, dass es einen Bonus für seine Mitarbeiter geben wird. Eine Woche später, Freitag 3. April, lässt der Geschäftsführer seinen Worten Taten folgen. 3 Euro gibt es pro geleistete Arbeitsstunde. Das macht in der Summe 500 Euro steuerfrei pro Monat für eine Vollzeitstelle. Diese Regelung gilt rückwirkend ab dem 01.03.2020, ab dem Moment, in dem Corona-Maßnahmen erforderlich werden.

Kaspar Pfister wendet sich mit der guten Nachricht auf Facebook an seine Mitarbeiter und informiert sie selbstverständlich auch per Brief.

Link: Kaspar Pfister im Facebook-Video

Nachdem sich nun auch Bund und Land zu einem Bonus für das Pflegepersonal entschieden haben, gilt der BeneVit-Bonuns bis zum 30. April. Danach bekommen die Mitarbeiter den staatlichen Bonus ausbezahlt. Die Unternehmensgruppe ist mitunter das einzige Pflegeunternehmen, das einen Corona-Zuschuss bezahlt hat, und das schon zwei Monate vor der staatlichen Bezuschussung.

Nachricht vom Inhaber an alle Mitarbeitenden

In einem aktuellen Brief (27.04) an seine Mitarbeiter schreibt Geschäftsführer Kaspar Pfister: „Mit großartigen Ideen und Ihrem Engagement ebenso wie mit Ihrer konsequenten Anwendung der strengen Hygienevorschriften haben Sie dazu beigetragen, dass wir nach einem ersten Rückblick gemeinsam stolz auf das Erreichte sein können.“

Brief: Danke für hervorragende Arbeit


Geschäftsführer Kaspar Pfister weiß um die wertvolle Arbeit seiner Mitarbeiter. In einem Brief betont er: „Ich bin stolz auf jeden einzelnen von Ihnen!“

Brief an die Mitarbeiter


Kaspar Pfister möchte seine Mitarbeiter in allen Belangen unterstützen. Alle Mitarbeiter dürfen in den Einrichtungen kostenlos essen und trinken. Und sollte es zum Einkaufen nicht mehr reichen, steht in jedem Haus ein Lebensmittellager zur Verfügung.


Auch im Privaten sollen sich die Mitarbeiter schützen und auf Ihre Gesundheit achten. Deshalb stellt ihnen Kaspar Pfister Mundschutzmasken und Desinfektionsmittel zur Verfügung.

Brief: Masken und Desinfektionsmittel


Umfrage Angehörige, Bewohner und Mitarbeiter

Liebe Angehörige, liebe Bewohner und liebe Mitarbeiter,

vielen Dank, dass Sie an unserer Umfrage teilgenommen haben. Ihre Antworten geben uns viel Input und wir prüfen, was wir davon umsetzen können. Ihre Sorgen, Ängste aber auch Wünsche und Anregungen werden ernst genommen. Vielen Dank auch für das positive Feedback. Unter den folgenden Links stellen wir Ihnen die Auswertung der Umfragen zur Verfügung.

Umfrage: Auswertung Angehörige

Umfrage: Auswertung Mitarbeiter

Umfrage: Auswertung Bewohner

Für Angehörige

„Vertrauen Sie uns!“
Trotz der allgemeinen Lockerungen ist die Pandemie noch nicht vorbei. Im Video appelliert BeneVit Geschäftsführer Kaspar Pfister an die Vernunft aller. Unsere Mitarbeiter zu kritisieren und zu attackieren, weil nicht noch mehr gelockert wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt absolut unangebracht. Helfen Sie uns, die Bewohner weiterhin zu schützen.
„Unsere Mitarbeiter müssen das bekommen, was sie wirklich brauchen: Vertrauen und Mut!“

Link: Video Facebook


In einem aktuellen Brief (27.04.) schreibt Geschäftsführer Kaspar Pfister an die Angehörigen: „Im März hatte ich Ihnen versichert, dass wir alles dafür tun, dass Ihre Angehörigen bestmöglich in dieser besonderen Zeit geschützt und versorgt werden. Dieses Versprechen haben wir gehalten und ich darf es heute erneuern.“

Brief an die Angehörigen vom 27.04.20


Information und Transparenz sind wichtig. In einem Schreiben an die Angehörigen informiert deshalb Geschäftsführer Kaspar Pfister über die aktuelle Lage.

Brief: Liebe Angehörige

Brief an die Bewohner

Mit einem Brief wendet sich Geschäftsführer Kaspar Pfister auch an die Bewohner seiner Einrichtungen.

Pdf: Brief an die Bewohner

Schutzmittel richtig anlegen

Das Robert Koch Institut zeigt anschaulich, wie man Schutzmittel richtig an- bzw. ablegt und was die häufigsten Anwendungsfehler sind.

Presseartikel

BeneVit in der Presse


CAREkonkret: Haus Rheinaue öffnet wieder schrittweise für „stambulant“

Link: Die Balance finden


Frankenpost: Corona-Reihentest im Haus Epprechstein

Link: Ergebnis Reihentest Haus Epprechstein


Kurier: Corona-Reihentest im Haus Epprechstein

Link: Die Benevit-Gruppe geht in Sachen Corona auf Nummer sicher.


Frankenpost: „BeneVit öffnet, die Residenz noch nicht“

Link: BeneVit öffnet die Einrichtungen für Besuche


Saarländischer Rundfunk: Pflegeheime setzen neue Besuchsregelungen um

Link: Neue Besuchsregeln


Kaspar Pfister im großen Interview mit dem Hamburger Abendblatt: Die Isolation darf nicht zu lange dauern

pdf: Interview: „Die Isolation darf nicht zu lange dauern“


Celler Presse: Mitarbeiter im Sophien-Stift in Celle auf Antikörper getestet

Link: Antikörpertest Sophien-Stift


Augsburger Allgemeine: „Dank der Offenheit eines Unternehmens wurde Unsicherheit im Landkreis vermieden.“

Link: Corona Krise – Mit Offenheit gegen Angst


Schwarzwälder Bote: Seniorenheim Haus Raichberg testet auf Antikörper

Link: Antikörpertest Raichberg


Rheingau-Echo: Viel mehr als Hygiene und reine Versorgung – Interview Haus am Weinberg

pdf: Interview Haus am Weinberg


Schwarzwälder Bote: Vorläufige Entwarnung für Haus Raichberg

Link: Erleichterung im Haus Raichberg


Schwarzwälder Bote: Erleichterung nach Corona-Massentest in Seniorenheim

Link: Erleichterung im Haus Fehlatal


Südwestpresse: Corona-Alarm in Altenpflegeheim: Mitarbeiterin positiv auf Coronavirus getestet

Link: Alarm im Altenpflegeheim in Burladingen – Corona Fall im Haus Fehlatal


Schwarzwälder Bote: Coronavirus: Seniorenheim-Mitarbeiterin positiv getestet

Link: Mitarbeiterin positiv getestet


Zollern-Alb-Kurier: Pflegeheim in Onstmettingen: Verstorbene Bewohnerin war an Covid-19 erkrankt

Link: Onstmettingen-Verstorbene-Bewohnerin-war-an-Covid-19-erkrankt


Hohenzollerische Zeitung: Das Pflegedienstunternehmen Benevit informiert über die Infektionslage im Haus Fehlatal und die Gegenmaßnahmen. Eine Bewohnerin wurde positiv getestet, einen Todesfall gab es in Onstmettingen.

Link: corona-fall-im-haus-fehlatal-in-burladingen


Schwarzwälder Bote: Bewohnerin ist an Covid-19 gestorben

Link: albstadt-bewohnerin-ist-an-covid-19-gestorben


Augsburger Allgemeine: Nach Todesfall: Wie das Benevit in Wittislingen mit Corona umgeht

Link: Nach-Todesfall-Wie-das-Benevit-in-Wittislingen-mit-Corona-umgeht


Celler Presse: Positive Corona-Testergebnisse im Sophien-Stift

Link: Positive Ergebnisse Sophien-Stift


Zollern-Alb-Kurier: Haus Raichberg in Onstmettingen: Es ist niemand mit dem Coronavirus infiziert

Link: Haus Raichberg infektionsfrei


Zollern-Alb-Kurier: Weitere Testergebnisse: Sechs positive Corona-Fälle im Haus Raichberg in Onstmettingen

Link: Weitere Testergebnisse im Haus Raichberg


Reutlinger Generalanzeiger: Infizierter Bewohner aus Haus Blumenküche in Mössingen im Krankenhaus gestorben

Link: Infizierter Bewohner im Krankenhaus verstorben


Celler Presse: Zwei Mitarbeiterinnen des Sophien-Stifts Corona positiv

Link: Zwei Mitarbeiterinnen im Sophien-Stift Corona postiv


Augsburger Allgemeine: Corona-Tests: Aufatmen im Wittislinger Seniorenheim

Link: Aufatmen im Haus Egautal


Schwarzwälder Bote: BeneVit zahlt Bonus an Personal

Link: Bonus fürs Pflegepersonal


Der Spiegel: Was Firmen jetzt für ihre Mitarbeiter tun

Link: BeneVit – Bonus-Zahlungen und Gratis-Essen


Hohenzollerische Zeitung: Drei Corona-Todesfälle im Benevit-Haus Fehlatal

Link: Kaspar Pfister fordert Massentest für Haus Fehlatal


Schwäbisches Tagblatt: Tests im Haus Blumenküche

Link: Das DRK-Arztmobil kam in das Mössinger Pflegeheim


Augsburger Allgemeine: Mitarbeiter getestet auf Antikörper. Aktuell keine Corona-Infektionen im Haus Egautal

Link: BeneVit verschafft sich mehr Sicherheit

Das Immunsystem stärken

Es gibt einiges, das unser Immunsystem stärkt und unterstützt. Wir haben nützliche Infos und leckere Rezepte zusammengestellt.

Pdf: Immunsystem

Webseiten mit aktuellen Informationen

Aktuelle und vertrauenswürdige Informationen zur allgemeinen Lage bezüglich des Corona-Virus finden Sie unter anderem auf folgenden Webseiten:

Robert-Koch-Institut:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Bundegesundheitsministerium:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Corona-Podcast mit dem Virologen Christian Drosten:
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Corona-Podcast-Alle-Folgen-in-der-Uebersicht,podcastcoronavirus134.html

Täglich Neues erleben. Pflege heute bei BeneVit.

Ich kann was. Ich will zu BeneVit. Azubis, los geht’s!

1. Platz BeneVit Azubifilm-Award jetzt ansehen! (Gewinner aus 2018)

„Ich sage gerne, dass der Altenpflegeberuf vielseitig ist. Bei BeneVit bin ich Frisörin, Köchin, Modeberaterin, Therapeutin und eine kleine Ärztin. Langeweile – no go.“
Annika B., Auszubildende Haus Lechauenhof bei einem BeneVit Azubi-Talk.

Sicherheit für Dich. Wertvolle Arbeit leisten für Andere. Bei BeneVit lernen.

Jetzt für eine Ausbildung bewerben!

Das BeneVit Jobportal – Besondere Menschen gesucht

Wählen Sie Ihren Standort

Empty section. Edit page to add content here.

Entdecken Sie freie Stellen

BeneVit bietet faire Arbeitsbedingungen an über 30 Standorten in Deutschland:

  • Unbefristeter Arbeitsvertrag
  • Bis zu 31 Tage Urlaub
  • Firmenfahrzeug mit privater Nutzung
  • Betriebliche Altersvorsorge mit 20 % Arbeitgeberzuschuss
  • Überdurchschnittliche Bezahlung
  • Zeitzuschläge für Sonn- und Feiertage, extra Nachtzuschläge an Sonn- und Feiertagen, Nachtdiensten
  • Wäschegeld (steuerfrei)
  • Verschiedene Sonderfunktionen mit Zulagen
  • Diverse Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Kinder sind herzlich willkommen (und Hunde auch)
Wir tun noch mehr für Sie. Rufen Sie uns an.
Telefon: 07473 94864-0

Unsere Standards

Qualität soll man nicht behaupten, sondern beweisen.

Die Einrichtungen der BeneVit Gruppe werden regelmäßig durch wissenschaftliche Studien geprüft. Strukturen und Prozesse stehen dabei nicht im Vordergrund, sondern vielmehr die Ergebnisqualität. Sie beschreibt die Güte von Leistungen, u. a. die Bewohnerzufriedenheit.

  • Versorgungsqualität bei BeneVit 2012–2018

Qualität

Momente bei BeneVit

Sie haben Fragen an uns? Rufen Sie gerne an:

07473 94864-0